Home Schuljubiläum
Schuljubiläum
Jubiläumsfestwoche 27. April – 1. Mai 2010
Geschrieben von: H. Daniels   
Montag, 09. November 2009 um 14:39
Foto:
2010-05-01-Jubiläum

 

 

Aus Anlass des 150. Geburtstages Richard Wossidlos und
des 80-jährigen Schuljubiläums fand vom 27.04.2010 bis 01.05.2010
an unserer Schule eine Festwoche statt.

27.04.2010

Am Dienstag, dem 27.04.2010, von 8:00 bis 12.00 Uhr nahmen die Schüler an unterschiedlichen Projekten teil, die sie selbst auswählen konnten. Es wurde gebastelt, Tischtennis gespielt, mit Pfeil und Bogen geschossen, gekocht und chemische Experimente durchgeführt.

Besuch aus Kronshagen

Im Rahmen unserer Schulpartnerschaft mit der Realschule Kronshagen (bei Kiel) besuchte uns die Partnerklasse der Klasse 6d. Seit ungefähr einem Jahr schrieben sich Schüler der Klasse schon. An dem von den Schülern selbst hergerichteten Büfett konnten sich die Kronshagener stärken. Unsere Schulleiterin, Frau Jahnke, und Frau Struve sprachen noch ein paar herzliche Begrüßungsworte. Nach einem kurzen Besichtigungsrundgang durch die Schule ging es dann zum Fototermin auf den Spielplatz. Im Anschluss wurden die Kronshagener und Güstrower in gemischte Gruppen aufgeteilt und machten sich auf zur Stadtrallye durch Güstrow. Ziemlich erschöpft kamen alle zurück in die Schule und Frau Beaujean, die Klassenlehrerin der Kronshagener, nutzte die Gelegenheit, noch ein paar Überraschungsgeschenke zu überreichen. Außerdem lud sie die Schüler auf einen Gegenbesuch ein.

28.04.2010

Am Mittwoch, dem 28.04.2010, fanden vormittags weitere Projekte und die Probe für das Jubiläumstheaterstück statt.

Am Nachmittag startete das alljährliche Frühlingsfest, das durch die Elternvertreter der Klassen und die Schüler und Lehrer vorbereitet wurde. Hier gab es wieder viel zu entdecken und erfahren und natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es wurden Geschicklichkeitsspiele und Glasritzen angeboten, die Bläser stellten sich vor, Schüler präsentierten die Ergebnisse ihres „Richard- Wossidlo“- Projektes und auch die Feuerwehr war vor Ort.

29.04.2010

Am Donnerstag wurden dann die Projekte beendet und nochmals das Theaterstück geprobt, auch vor den Schülern.

30.04.2010

Am Freitag gestalteten alle gemeinsam die Räume der Schule für den Höhepunkt der Woche – der Festveranstaltung am Sonnabend - aus. Anschließend fanden die Finals der Wossipokale statt.

01.05.2010

Dann kam der große Festtag am Sonnabend, dem 01.05.2010. Am Vormittag um 10.00 Uhr fand die Festveranstaltung mit geladenen Gästen statt.
Dazu gehörten als Ehrengäste die Tochter des 1. Rektors Ludwig Dahnke, Frau Löffler, ihr Sohn Herr Löffler und dessen Ehefrau.

Des Weiteren der 1. Stadtrat und stellvertretende Bürgermeister Herr Brunotte, Schulrätin Frau Richter, von der Schulverwaltung Frau Dr. Werner, Förderverein Region Güstrow e.V. Herr Bauer, vom Bildungsträger START Herr Dr. Müllner, vom Bildungsträger BILSE Frau Reinholt, Reinigungsfirma Herr Maas, Hauptsponsor Herr Wulf vom Catering Bürgerhaus, Frau Mirus von der Firma uwm, Buchhandlung Familie Weidemann, Firma Concordis Herr Jahn, vom Städtepartnerschaftsverein Herr Planert, die Schulrektorin Frau Cleve von der Partnerschule aus Kronshagen, der Bürgermeister a.D. aus Kronshagen Herr Wilhelms, Eltern, ehemalige und aktive Lehrer, die Schulsekretärin Frau Tiedemann, der Hausmeister Herr Sievers und Angestellte der Schule.

In Ihrer Festrede zum 80jährigen Schuljubiläum der „Richard- Wossidlo“ - Schule im Jahre 2010 umriss die Schulleiterin Sabine Jahnke die geschichtliche Entwicklung der Schule und ging auf gegenwärtige Ziele der Bildung und Erziehung an der Schule ein. Besonderes Augenmerk lenkte sie auf die aktive Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schülern. Im Anschluss an die Festrede unterzeichneten die beiden Schulleiterinnen der Partnerschulen aus Güstrow und Kronshagen einen Partnerschaftsvertrag. Ins Leben gerufen wurde die Partnerschaft durch den Bürgermeister a. D. aus Kronshagen Herrn Wilhelms und durch Güstrows 1. Stadtrat Herrn Brunotte. Schulrektorin Frau Cleve sprach sich in ihrer Rede über die Möglichkeiten der gemeinsamen Bildungsarbeit aus.

Zu Ehren des Höhepunktes an der Schule fanden dann Eintragungen ins Ehrenbuch der Schule statt. Zunächst trugen sich die Tochter des ersten Schulleiters der Schule, Frau Löffler, und ihr Sohn ein. Als besonderes Dankeschön für ihre langjährige engagierte Arbeit als Mitglieder des Schulfördervereins b. z. w. Elternrates der Schule trugen sich Frau Henkenjohann, Frau Neuß, Frau Schröder und Frau Renning ins Ehrenbuch ein.

Anschließend begaben sich alle auf den Schulvorplatz und pflanzten gemeinsam zum Zeichen der Partnerschaft zwei Bäume.

Jubiläumsstück „Das Geheimnis des Dachbodens“
Gegen 10.30 Uhr fanden sich alle wieder in der Aula ein, um endlich das Jubiläumsstück „Das Geheimnis des Dachbodens“ mitzuerleben, das in langfristiger und mühevoller Arbeit von Schülern und Lehrern vorbereitet worden war.
Zur Geschichte:
Benzo und Lalona, zwei Schüler einer Schule in der Zukunft, finden auf dem Dachboden ihrer Schule eine Zeitmaschine. Da sie sehr wissbegierig und zugleich neugierig sind, starten sie eine Reise in die Vergangenheit. Sie landen in der Zeit der Gründung ihrer Schule, in der noch der Rohrstock für Zunft und Ordnung sorgte, sie erfuhren über den II. Weltkrieg und die Sorgen der Menschen in dieser Zeit, sie lernten die Jungen Pioniere und die FDJ kennen und erlebten musikalische Höhepunkte der vergangenen Jahre, Lieder, die die Jugend in die Disco zogen.

Am Nachmittag fanden sich dann viele ehemalige Schüler ein, die früher einmal in diesem Schulgebäude Unterricht hatten. Einige waren bereits in den 30er / 40er Jahren hier eingeschult worden, einige waren noch nicht lange aus der Schule heraus. Man ging, in Erinnerungen schwelgend durch das Schulgebäude, sah sich seinen alten Klassenraum an, erzählte Geschichten aus der Schulzeit. Viele stöberten in den Aufzeichnungen des ersten Direktors der Schule und den leider wenigen Chroniken, die von der Schule existieren. Einige fanden sich auf alten Fotos wieder, rätselten, wer noch darauf zu sehen war.

Um 16.00 Uhr wurde dann das Theaterstück noch einmal für die Altschüler aufgeführt. Für die Mitwirkenden ein sehr anstrengender Tag. Aber trotzdem waren am Ende alle sehr stolz auf das tolle Ergebnis und den Beifall, den sie ernteten.

Anschließend gab es noch ein Büffet und Gesprächsrunden der Ehemaligen in unterschiedlichen Räumen der Schule. Diese waren vorher nach den Anmeldungen nach Abschlussjahrgängen aufgeteilt worden.

Das war unsere Festwoche, die ein voller Erfolg wurde!

Vielen, vielen Dank all den Helfern und Sponsoren,

die zum Gelingen beigetragen haben:

UWM- Catering; Bürgerhaus-Catering Güstrow; Nützmann- Büro- und Kopiersystem; Badeparadies "Oase"; Rheingas; Famila Güstrow; Filmclub Güstrow e.V.; Papiereck Reuschell, Blumenladen J. Prestin; D. Schmidt vom Duo Ossenkopp; Schlossapotheke Güstrow; Schweriner Volkszeitung; güstrow express; Mecklenburger Blitz; guestrow tv; Herr Schultze; Herr Kuhardt; Frau Schäfer und allen Eltern, die aktiv dabei waren.

 

LAST_UPDATED2
 


Copyright (Inhalte und Bilder) Regionale Schule "R. Wossidlo" Güstrow, erstellt mit Joomla nach einer Vorlage von SiteGround web hosting